B-Jugend - Fußball



Saison 2014/2015
Die B-Jugend der JSG Ochtendung/Saffig vor dem ersten Saisonspiel am 24.9.14 gegen den SC Bad Bodendorf

Fotos:
keine Einträge vorhanden!

Trainingszeiten:
2010: Montag/Mittwoch 18.00-19.30 Uhr Saffig
2011: Montag/Mittwoch 19.30-21.30 Uhr Ochtendung


Kontakte:
Bauer, Klaus - 1. Vorsitzender
Hirsch, Klaus - Öffentlichkeitsarbeit
Liesenfeld, Jörg -
Schrörs, Jörg - 2. Geschäftsführer
Zschiesche, Hans-Werner - Trainer Bambinis

Spieler:
Sebastian Fuhrmann / Justin Gögge / Pascal Görg / Lukas Schleich /
Raphael Sonnen /

Aktuelles

- die letzten 3 Einträge -


erstellt am : 31.08.2017 um : 13:38 Uhr von : Hans-Werner Zschiesche
Trainer der B-Jugend JSG Pellenz (Jahrgang 2001/2002): Manuel Göbel
Trainingstermin: montags ab 18.30 Uhr in Saffig; mittwochs ab 17.30 Uhr in Kruft.
Weitere Einzelheiten findet man unter www.jsg-pellenz.de


erstellt am : 08.08.2016 um : 17:27 Uhr von : Hans-Werner Zschiesche
Trainer der B-Jugend (Jahrgang 2000/2001): Karl-Heinz Jakobs
Trainingstermin: Montags ab 17.30 Uhr in Kruft; mittwochs ab 18 Uhr in Plaidt (Pommerhof)
Weitere Einzelheiten findet man unter www.jsg-pellenz.de


erstellt am : 23.08.2011 um : 12:31 Uhr von : Hans-Werner Zschiesche
Der SCC Saffig stellt in der Saison 2011/2012 keine eigene B-Jugend.
Die aktuellen Spieler sind als Gastspieler zum SV Ochtendung abgestellt.
Interessierte Spieler melden bei Jugendleiter Klaus Hirsch.

ältere Einträge können über das Archiv gesucht werden!

Berichte

- die letzten beiden Einträge -


25.09.2014
Hans-Werner Zschiesche
NIEDERLAGE IN LETZTER SEKUNDE
Ihren ersten Punktspieleinsatz hatten die B 9-Junioren, wie künftig immer, gegen ein Team aus dem Ahr-Bereich, wo alle weiteren Mannschaften, gegen die man anzutreten hat, beheimatet sind. Daran, ein Großspielfeld mit 9 Spielern zu beherrschen, konnte sich das Team von Tobias Zilligen und Lothar Kalter vorher gar nicht gewöhnen, beide absolvierten Testspiele hatte man gegen 11er-Teams bestritten. Doch die Jungs machten es gleich gut, lieferten sich ein stets ausgeglichenes Spiel mit ihren Gästen.

Beide Spielpartner hatten schon schnell die Möglichkeit, ihre Angriffe, für die durch die geringere Spielerzahl natürlich auch viel Platz war, erfolgreich abzuschließen. Als Erste waren die Gäste erfolgreich (21.), doch quasi im Gegenzug glich Johannes Göderz aus (22.). Erneut legte die JSG Bad Bodendorf vor (31.), fünf Minuten später glich Nico Fuchs für die einheimische JSG aus. So hieß es zur Pause leistungsgerecht 2:2.

Auch die zweiten 40 Minuten liefen weitgehend ausgeglichen ab, allerdings hatten die Gäste die Mehrzahl an aussichtsreichen Angriffen auf ihrer Seite. Als man dennoch schon mit dem unentschiedenen Spielausgang rechnete, senkte sich ein Eckball direkt langgezogen in das Ochtendung/Saffiger Gehäuse. „Schade für unser Team, aber am Ende fehlten doch etwas Kraft und damit zwangsläufig auch Konzentration“, resümierten die dennoch insgesamt nicht unzufriedenen Trainer Tobias Zilligen und Lothar Kalter.

Beim ersten Spiel wirkten mit: Jonas Herrmann, Johannes Schmidt, Ulli Hastenteufel, Marius Doll, Justin Gögge, Christopher Kuss, Johannes Göderz, Dominik Freitag, Sebastian Fuhrmann, Pascal Görg, Drin Kikolli, Nico Fuchs, Lukas Liesenfeld und Matthias Schäfer


26.03.2012
Hans-Werner Zschiesche
B-Jugend siegt 3:1 in Kreuzberg
Lange war die Reise ins 60km entfernte Altenahr-Kreuzberg zum dritten Spieltag der B-Junioren. Doch dieser Ausflug sollte nicht umsonst gewesen sein.

Mit der JSG Kreuzberg II traf man auf den direkten Tabellennachbarn. Personell musste man im Ochtendunger Lager zwar auf die eine oder andere nominelle Stammkraft verzichten, dennoch konnte das Trainerteam Neideck und Pertoldi eine schlagkräftige Truppe aufbieten.

Die Jungs des SV starteten äußerst nervös in das Spiel, hatte man die vorangegangen Partien denkbar knapp und unnötig verloren. So war die Anfangsphase sehr verfahren, was die Gastgeber besser auszunutzen wussten. Ochtendungs Außenverteidiger wurden wiederholt vor schwere Prüfungen gestellt, weil immer wieder Fehler das Aufbauspiel des SV auszeichneten. So wurde man in der 13. Minute, wie schon so oft diese Saison, nach unnötigem Ballverlust ausgekontert. Kreuzbergs Stürmer konnte nur noch per regelwidrigem Körperkontakt gestört werden, der folgerichtig zum Strafstoß führte. Dieser wurde jedoch verschossen. Man konnte sich bedanken, dass Kreuzberg sich zu diesem Zeitpunkt nicht mit der verdienten Führung belohnte und Ochtendung aufweckte. Ab diesem Zeitpunkt war die 11 des SVs voll im Spiel und man hatte einige gute Chancen. Kapitän Alex "Carlos" Tewes mit einem Freistoß an die Latte (22.) und Philipp Hoss nach einem Eckball (34.) hätten die Ochtendunger Führung erzielen können. So ging es aber mit einem leistungsgerechten Remis in die Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit kamen die Blau-Weißen wesentlich besser in die Partie und übte mehr Druck auf das Tor der Gastgeber aus. Es dauerte bis zur 52. Minute, als nach einer sehenswerten Kombination Niklas Hirsch aus 18 Meter frei zum Schuss kam und den Gästekeeper zum 0:1 überwinden konnte. Mit diesem Treffer war der Knoten jetzt endgültig geplatzt - stand man in der Abwehr gewohnt sicher, konnte man über die schnellen Außen Hoos und Endres immer wieder gefährlich kontern. Nur vier Minuten nach dem Treffer zum 0:1 vergab Steven Jung, nach schöner Hereingabe von Sebastian Endres, alleine vor dem Gästetor die Chance zur Vorentscheidung. Ochtendung gab sich nicht zufrieden und spielte weiter auf das zweite Tor. So war es Außenverteidiger Tobias Zilligen, zur Halbzeit gekommen, der sich aus gut 25 Metern ein Herz nahm. Sein Schuss senkte sich unhaltbar über Kreuzbergs Torwart hinweg in dessen Kasten (64.). Kreuzberg warf nun alles nach Vorne und konnte das Spiel noch einmal spannend machen. Ein Freistoß aus zentraler Position fand, gut gezielt, den Weg ins Tor von SV Keeper Pascal Pauly (72.). Das große Zittern kam jedoch nicht mehr auf, zum einen weil man clever nun den Ball laufen ließ und SV Allzweckwaffe Niklas Müller seinem Nachnamen alle Ehre machte. Mit der letzten Situation des Spiels belohnte sich Philipp Hoos für seine sehr starke Leistung in der zweiten Halbzeit mit einer ungewollten Torvorlage. Sein Torabschluss konnte noch abgewehrt werden, der Ball landete bei Niklas Müller, der Näschen zeigte und in "Bombermanier" abstaubte (78.).

So feierten die B-Junioren ihren ersten und lange überfälligen Saisondreier. Mit dem Testspiel am 29.03. in Mendig beginnt die Vorbereitung auf die nächste Aufgabe am 18.04. gegen den SV Remagen.

Für den SVO spielten:
P. Pauly, M. Weiler, E. Bartul, M. Tonk, S. Hastenteufel (40. T. Zilligen), A. Tewes, N. Hirsch, S. Endres, P. Hoos, S. Jung (68. N. Müller), M. Oebel (60. M. Hermann)
ältere Einträge können über das Archiv gesucht werden!

©2004 Andreas Breitbach